Brigitte Wolter

Mezzosopran/Alt

Erhielt bereits mit 14 Jahren erste Soloauftritte in ihrer oberbayerischen Heimat und begann mit privatem Gesangsunterricht.

In Mainz widmete sie sich dann dem Studium der Chorleitung an der Johannes-Gutenberg-Universität und absolvierte parallel eine private Gesangsausbildung bei Angelika Pfau. Es folgte Gesangsunterricht bei Maria Tuczek-Graf und Richard Staab. Meisterkurse bei Andreas Scholl, Nathalie Stutzmann, Cornelius L. Reid und Nadine Sekunde, Teilnehmerin bei Singing Summer 2008 (Mainz). Meisterkurs bei Werner Güra (Oktober 2011). Sie entdeckte ihr Talent für die Szene während der Wiesbadener Opernschule von 1998-2000 unter Anleitung von Andreas Baesler, Wolfgang Frey, Christa Leiffheidt und Jürgen Schmidt.

In der Spielzeit 2004/2005 gastierte Brigitte Wolter als Blanche in "Blaubart" von Jacques Offenbach in Wiesbaden.

Seit 2004 unterrichtet sie im Rahmen eines Lehrauftrages für Stimmbildung an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz / Fachbereich Theologie.Brigitte Wolter erarbeitete sich im Rahmen ihrer zahlreichen Konzertauftritte ein umfangreiches Repertoire: Als Oratoriensängerin ist sie meist im Rhein-Main-Gebiet zu hören. Ihr Spektrum reicht von der Oper/Oratorium der Barockzeit über das romantische Kunstlied bis zu Werken der Neuen Musik. Auch die leichte Muse ist ihr nicht fremd. Sie ist im Musicalbereich, ebenso wie in ihrem eigens erarbeitetem Kabarettprogramm mit Salonmusik der 20-er Jahre zu hören.